Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Alles rund um Farbgestaltung an eueren Werken
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Kreidegrund

Kreidegrund 8 Jahre 9 Monate her #26

  • Efanza
  • Efanzas Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Stefan
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Hallo Gilde,

da ich immer mal alte erzgebirgischen Mannln in der Hand halte, interessiert mich auch deren farbliche Fassung. Nicht selten wurden Räuchermannln, gedrechselte Figuren oder meine lieben grulicher Figuren mit Kreidegrund behandelt, ehe die Farbe drauf kam.

Wer damit schon Erfahrung gesammelt hat, kann mir sicher Wertvolle Tipps zum Thema geben. Ich werde demnächst ein wenig probieren, da ich ein paar Zutaten wie Schlämmkreide und Champagnerkreide bereits habe. Ob ich dann den Hasenhautleim(ja sowas gibts) als Bindemittel einsetzte, wird sich zeigen.Die Doku dazu stell ich dann rein.

Euer Stefan
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“

Thomas Morus (1478 - 1535), englischer Staatsmann und humanistischer Autor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kreidegrund 8 Jahre 6 Monate her #74

Hallo Stefan,

das mit dem Kreidegrund hatte meines Wissens nach nur den Zweck einen Einheitlichen Untergrund vor der eigentlichen Malerei zu bekommen.
Das macht auch dahingehend Sinn, dass die früher mit Kreidepimenten weitergemalt haben. Wenn dann der Untergrund unterschiedlich "wegzieht" kam es dann zu Farbunterschieden die nicht gewünscht waren.
Ich persönlich denke ja, dass man im Acrylzeitalter sich auch nicht mehr mit der Kreide rumherärgern muss.
Wobei ich auch, wenn ich mal was deckend bemale, die Figur weis durchpinsel ;)

Gruß Rene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Efanza

Kreidegrund 8 Jahre 6 Monate her #81

  • Efanza
  • Efanzas Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Stefan
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Glick Auf Rene,

Danke für deine Antwort. Ich male auch öfters mit Acrylfarbe, aber ich wollte mich mit der farblichen Fassung nach dem historischen Vorbild befassen. Denn eine Figur mit Kreidegrund und Gouache wirkt doch komplett anders.

Ich habe schon länger ein paar Versuche gestartet und aus Schlämmkreide, Champagnerkreide, Leim und weißer Gouchefarbe einen sämigen Brei angerührt und auf eine kleine Engelsfigur nach grulicher Art aufgebracht. Da bei diesen Figuren viel angesetzt wird, bilden sich oft auch kleine Spalten zwischen den Teilen, die erfolgreich mit der Kreidemasse verschlossen werden. Schlussendlich "bricht" der Kreidegrund die scharfen Kanten die bei den Grulicher Mannln üblich sei.

Ich stelle auf jeden Fall noch Bilder rein.

Und hier mal der Link zu den Grulicher Figuren:

www.kralickebetlemy.cz/ger_technologieVII.php
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“

Thomas Morus (1478 - 1535), englischer Staatsmann und humanistischer Autor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kreidegrund 8 Jahre 6 Monate her #86

  • Efanza
  • Efanzas Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Stefan
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Hier mal die 8 cm große Engelsfigur mit Kreidegrund.
Wenn die fertig is, gibts ein neues Bild.
Anhang:
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“

Thomas Morus (1478 - 1535), englischer Staatsmann und humanistischer Autor
Letzte Änderung: 8 Jahre 6 Monate her von Efanza.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kreidegrund 8 Jahre 6 Monate her #87

  • Syrus
  • Syruss Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Moin Efanza,

ich bin gespannt! Glaub wir müssen wieder mal ausgiebig debattieren, wenn du vorbei kommst. Wie du immer die Zeit findest, dich neben dem Studium noch mit den verschiedensten Themen zu befassen, ich sag nur: Daumen hoch!

"Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher. Nur wenn es darauf ankommt, ist jeder dumm."

arabisches Sprichwort
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kreidegrund 8 Jahre 6 Monate her #92

  • Efanza
  • Efanzas Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Stefan
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Haha, das frag ich mich auch immer. :lol:
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“

Thomas Morus (1478 - 1535), englischer Staatsmann und humanistischer Autor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.124 Sekunden
Powered by Kunena Forum