Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Alles rund um Farbgestaltung an eueren Werken
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Leinölfirnis

Leinölfirnis 7 Jahre 2 Monate her #456

  • Syrus
  • Syruss Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hallo Greni,

vielen Dank für deinen Wertvollen Beitrag. Er wird hoffentlich Viele davor bewahren, das gleiche Schicksal mit ihren Werken zu erleiden. Aber, mach dir nichts draus. Wie heißt es so schön: "Versuch macht klug" oder "Erfahrung durch Versuch und Irrtum" :)

In diesem Sinne. Lass es dir gut gehen.

Syrus

"Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher. Nur wenn es darauf ankommt, ist jeder dumm."

arabisches Sprichwort
Letzte Änderung: 7 Jahre 2 Monate her von Syrus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Leinölfirnis 7 Jahre 1 Monat her #460

Hi Ihr Schnitzer,

ich habe mal wieder den Gedanken Leinölfirnis aufgegiffen.
Ich glaube das Ergebnis spricht für sich. Ich glaube aber auch, dass es wirklich auf die richtige Mischung für das jeweilige Holz ankommt.
Das Wichtigste dabei ist sicherlich, dass das Öl richtig einzieht und nicht mit glänzen beginnt.
Anbei paar Bilder der frisch geölten Scheibenberg- Hexe.

Gruß Rene
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Leinölfirnis 6 Jahre 2 Wochen her #534

  • Greni371
  • Greni371s Avatar
  • OFFLINE
  • Lehrling
  • Gut Schnitt
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Hallo liebe Schnitzer

vor einiger Zeit hatte ich berichtet, was bei uns im Verein bei der Arbeit mit der Firnis/ÖlfarbenVerarbeitung schief gegangen war.
Wir haben die betreffenden Stücke jetzt mehrfach gebetet und es hat die Ölmischung komplett aus dem Holz gezogen, so dass wir es jetzt neu bemalen können. ;)

Ein kleiner Hinweis noch für radikaler Methoden zur Farbentfernung:
wir haben jetzt ältere Sachen mit vielen dicken Farbschichten sandgestrahlt/zum Teil Natronlauge zum abbeizen genommen...
Bei letzterem darf man es nur nicht so lange darin liegen lassen, da sich das Holz sonst mit auflöst.

Glück Auf

Greni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Leinölfirnis 6 Jahre 6 Tage her #535

  • Syrus
  • Syruss Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hallo Greni,

danke für das Feedback!

Muss man beim ablösen mittels Natronlauge noch eine spezielle Behandlung nachsetzen oder reicht hier einfach abspülen? Immerhin hast du ggf. einen basischen Film über. Oder verfliegt Dieser?

Gruß
Syrus

"Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher. Nur wenn es darauf ankommt, ist jeder dumm."

arabisches Sprichwort
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von Syrus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Leinölfirnis 5 Jahre 11 Monate her #536

  • Greni371
  • Greni371s Avatar
  • OFFLINE
  • Lehrling
  • Gut Schnitt
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Hallo Syrus,

das Ganze kann man mit Essigsäure/Essigessenz neutralisieren und dann noch einmal mit Wasser abspülen.
Ganz wichtig ist es bei der Verarbeitung des Ganzen Gummihandschuhe und eine Schutzbrille zu tragen.

Gruß Greni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Leinölfirnis 5 Jahre 11 Monate her #538

  • Syrus
  • Syruss Avatar
  • OFFLINE
  • Prokurator
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Gut. Danke für das teilen deiner Erfahrungen!

PS: Macht auf jeden Fall Sinn mit den Handschuhen :lol:

"Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher. Nur wenn es darauf ankommt, ist jeder dumm."

arabisches Sprichwort
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.145 Sekunden
Powered by Kunena Forum